Carole Bischof

An der Heilpädagogischen Schule Liestal habe ich die Ausbildung zur Fachfrau Betreuung im Behindertenbereich erfolgreich abgeschlossen. Während meiner Arbeit im Heilpädagogischen Zentrum Baselland konnte ich viel Erfahrung mit Kindern und Jugendlichen sammeln. Vertiefen konnte ich dieses Wissen dann in meiner sozialpädagogischen, integrativen Arbeit im Kindergarten in Langenbruck. 10 Jahre habe ich die PTA („Pfadi Trotz Allem“) in Liestal geleitet, eine Abteilung der Pfadi, die sich um die Integration von Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung einsetzt. Zudem hatte ich die Hauptleitung des Sommerlagers der Insieme BL.

Das Zusammensein mit Kindern und Jugendlichen mit speziellen Bedürfnissen hat mich immer sehr erfüllt und glücklich gemacht.

Seit meinem 8. Lebensjahr verbringe ich intensiv Zeit mit Pferden. Im Frühling 2013 habe ich mich entschieden, mir ein eigenes Pferd zu kaufen. Zu diesem Zeitpunkt kam Hiran zur Welt. Seit seinem ersten Lebenstag gehen wir nun gemeinsam durchs Leben. An einem wunderschönen Flecklein Erde im Schweizer Jura durfte Hiran seine ersten Jahre verbringen. Dort konnte er vor allem auch von seinen Artgenossen vieles lernen.

In all den Jahren habe ich sehr viel über Pferde und „Natural Horsemanship“ lernen können.  Es ist mir wichtig, dass Hiran so natürlich wie möglich aufwachsen darf. Die Haltung in einem Offenstall ermöglicht es ihm, Teil einer Herde zu sein. Auf jegliche Zwangshilfsmittel verzichte ich komplett. Zudem achte ich darauf, viel Abwechslung in Hirans Alltag zu bringen, wozu regelmässig auch freie Tage gehören.

Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich das pädagogische Arbeiten mit Kindern & Jugendlichen mit meiner Leidenschaft, mit Pferden zu arbeiten, verbinden und damit anderen Menschen helfen kann. Von der pädagogischen Arbeit mit Pferden bin ich von ganzem Herzen überzeugt.




Hiran

Mein Co-Therapeut heisst Hiran, ein sechsjähriger Freiberger Wallach. Er begegnet dem Menschen neutral und ohne Vorurteile, schenkt Vertrauen und Sicherheit, ist bereit uns zu tragen, lässt sich von uns führen, braucht klare Regeln, ist einfühlsam, sensibel, ehrlich. Hiran hat die Gabe, das Verhalten des Menschen zu spiegeln. Er versteht unsere Gefühle, er fordert und gibt Respekt. Hirans Schritte haben eine beruhigende Wirkung auf Menschen, sein Trab wirkt belebend. Er schenkt Lebensfreude, ist rücksichtsvoll, gibt Wärme und Geborgenheit.